Weiter >Artikel_Bowlen_2013.htmlArtikel_Bowlen_2013.htmlshapeimage_1_link_0
HomeHome.htmlHome.htmlshapeimage_2_link_0

BO-Workshop 2013

15.11.2013

Kobudo Workshop am 15.11.2013

Und darum ging es:


„Was ist Okinawa-Kobudo?
Kobudo bedeutet "Alte Kampfkunst" und entstand im 16. Jahrhundert auf Okinawa (Japan). Zu dieser Zeit war das Tragen von Schwertern und anderen Blankwaffen vom König verboten. Um sich gegen die besetzenden Satsuma-Samurai verteidigen zu können, entwickelten die Bauern und Fischer Waffensysteme, bei denen sie unauffällige landwirtschaftliche Geräte und Werkzeuge zu tödlichen Waffen umfunktionierten.

Die so entstandene Kampfkunst wurde unter strengster Geheimhaltung trainiert und vervollkommnet. Oft wurde sie nur innerhalb der Familie weitergegeben. Der Schleier der Geheimhaltung wurde erst Mitte des 20. Jahrhunderts gelüftet.

Da es im Okinawa-Kobudo keinen Freikampf oder sportlichen Wettbewerb wie in anderen asiatischen Kampfsportarten gibt, gilt es bis heute als traditionelle und unverfälschte Kampfkunst.

Beim Training werden die Grundtechniken mit verschiedenen Waffen, z.B. Bo, Sai, Tonfa unterrichtet, ebenso wie Partnertraining und Kata, welches ein Kampf gegen mehrere imaginäre Gegner ist.“



Und wir haben es wirklich versucht!! Und...es ist uns auch gelungen!!

Unser Lehrmeister war Cees Janssen aus den Niederlanden. Er kam mit einem seiner Schüler, namens Marco, und führte uns in die ersten Grundtechniken des Kobudo ein.

Bei einigen Techniken,  belehrte man uns, unterscheidet man sogar verschiedene Stilrichtungen, dem Kobudo und dem Okinawa Kobudo.

Leider waren, wegen Verhinderung oder Krankheit nur acht Karatekas der Einladung des Karate-Dojo gefolgt. Doch dieses tat der Stimmung keinen Abbruch und so schafften wir es sogar, selbst „unter Schmerzen“, das Lachen nicht zu vergessen!

Gelernt haben wir natürlich auch sehr viel und ich muß sagen, nach anfänglichem „Augenverdrehen, weil zu schwierig“, schaffte selbst ich es bei meinen Angriffsfolgen, den erfahrenen Hans, Grüngurt im Kobudo, ein wenig unter Druck zu setzen.
Alle Teilnehmer waren begeistert und auch beeindruckt, sowohl vom Lehrmeister, der trotz seines hohen Alters „top“ in Form war, als auch von dem Gelernten!! Gerne wieder!!

Und wieder einmal „Vielen Dank“ an Hans Overbeek für die Idee und Organisation.

 
< ZurückArtikel_Kyu_Prufung_Winter_2013.htmlArtikel_Kyu_Prufung_Winter_2013.htmlshapeimage_3_link_0